zur Startseite




Anzeigen


Gastronomen


Produzenten



Regionale Speisekarte jetzt zum Nachkochen


Näher, frischer, lecker

Näher, frischer, lecker

...sind Produkte aus der Region. Der Kreis Steinfurt hat sich mit seinen Kooperationspartnern auf den Weg gemacht, die Vermarktung der in der Region produzierten Lebensmittel zu stärken.



Die gesamte Agrar- und Lebensmittelbranche steht mit der zunehmenden Verpflechtung der internationalen Märkte unter starkem Konkurrenzdruck.
Vermarktungswege in der Region haben vielfältige positive Auswirkungen auf die Region. So fördert sie den Erhalt und den Ausbau regionaler Wirtschaftskreisläufe und Strukturen, die Wertschöpfung verbleibt in der Region.
Eine Verringerung der Transportwege bei landwirtschaflichen Produkten, Verarbeitung und Handel trägt zur Ressourcenschonung hinsichtlich des Energieverbrauchs und somit zum Klimaschutz bei.

Die Landwirtschaft und andere Lebensmittelproduzenten können von dieser Aktion profitieren. Laut Statistik wendet jeder Bürger im Kreis Steinfurt für Verpflegungsdienstleistungen im Jahr rund 600 Euro auf. Der überwiegende Teil, etwa 40 Prozent, wird hierbei in der Gastronomie ausgegeben. Durch den Ausbau der Lieferbeziehungen zwischen hiesigen Gastronomen und Lebensmittelproduzenten können beide Seiten von diesem Umsatz profitieren. Die Wertschöpfung bleibt in der Region.


Richtlinien zur Aktion "Regionale Speisekarte: So schmeckt das Münsterland!"

Eindeutige Kriterien geben der Aktion ein Profil. Entsprechende Vereinbarungen sind sowohl von den Gastronomen als auch von den Produzenten zu unterschreiben.
Diese Richtlinien sind aufgrund der Erfahrungen im ersten Projektjahr komplett überarbeitet worden.
Jeder Gastronom und Produzent, der diese Kriterien erfüllt, kann sich an der Aktion "Regionale Speisekarte: So schmeckt das Münsterland!" beteiligen. Hierzu müssen Gastronomen die Vereinbarung und Produzenten die Vereinbarung und den Fragebogen ausgefüllt an die Ansprechpartner der zuständigen Kreisverwaltungen bzw. der Stadt Münster senden, beziehungsweise faxen. Die Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik "Partner".

Die Vereinbarung für die gastronomischen Betriebe kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.
Vereinbarung für gastronomische Betriebe


Die Vereinbarung für die produzierenden Betriebe kann hier eingesehen und heruntergeladen werden.
Vereinbarung für produzierende Betriebe


Der Fragebogen bezüglich angebotener Produkte kann hier heruntergeladen werden.
Abfrage zum Produktangebot


Die Vielfalt und Besonderheit verschiedenster Produkte aus dem Münsterland ist häufig nicht bekannt. Aus diesem Grunde beabsichtigen wir, das "Produkt des Monats" vorzustellen. Ein entsprechendes Formular zur Produktbeschreibung können Sie hier herunterladen.
Abfrage "Produkt des Monats"



Regionenbeschreibung

Die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, sowie die Stadt Münster bilden zusammen das Münsterland.
Zur Versorgung gastronomischer Betriebe im "Grenzbereich" ist diese Kernregion in Deutschland von einem 10 km breiten Puffergürtel umgeben. Gastronomische Betriebe der Aktion müssen im Kernbereich liegen. Produzierende Betriebe können im Kern- und im Pufferbereich ansässig sein.

Liegen Sie in der Region? Hier finden Sie eine Übersicht:

Übersicht über Projektregion, unterteilt in Kern- und Pufferbereich.

 

 

 

 

 

Regionenübersicht zur Aktion "Regionale Speisekarte: So schmeckt das Münsterland!"
(Für eine bessere Übersicht klicken Sie auf das Bild und laden das Bild herunter.)

Weitere Informationen sind bei Renate Dölling-Lepper, DEHOGA-Geschäftsstelle Münster, Telefon 0251/ 62 80 47, und bei Martina Borgschulte, Agenda 21-Büro des Kreises Steinfurt, Telefon 02551/ 69 25 63, erhältlich.

Möchten Sie sich über das Agenda 21-Projekt "Regionale Vermarktung" des Kreises Steinfurt informieren? Den entsprechenden Link finden Sie hier.