zur Startseite




Anzeigen


Gastronomen


Produzenten



Regionale Speisekarte jetzt zum Nachkochen


Aktuelles

Aktuelles


Rund um die Rübe


Die „Regionale Speisekarte“ bittet zu Tisch


Vom Münsterländer Schweinefilet auf Kartoffel-Steckrübenreibeplätzchen bis zu Süßem von der Rübe mit Mandarine, Honig und Ingwer: Mit überraschenden und geschmacklich überzeugenden Kreationen haben fünf hiesige Köche im Rahmen der Aktion „Regionale Speisekarte: So schmeckt das Münsterland“ jetzt ein kreatives Herbstmenü serviert. Unter dem Motto „Rund um die Rübe“ trafen sich die Gastronomen gemeinsam mit den Kooperationspartnern am Dienstag, 25. November 2014, im Gasthaus Eickholt in Ascheberg-Davensberg, um vor der Wintersaison noch einmal für leckere Herbstprodukte aus dem Münsterland zu werben.


Bildunterschrift: v.l.: Jennifer Meynigmann (Seecafé & Restaurant Neuenkirchen), Ulrike Schütte und Martina Thier (Gasthaus Eickholt, Ascheberg-Davensberg), Stefan Niestegge, Fabian Kracht, Simon Ernst und Roman Przemyslaw (SportSchloss Velen), Holger Adick (Parkhotel Schloss Hohenfeld, Münster) und Reinhard Drees (Restaurant und Landhotel Bartmann, Sendenhorst). Foto: Münsterland e.V.


„Aus der Region frisch auf den Tisch“, so lautet das Motto der Initiative, zu der sich münsterländische Gastronomen und Produzenten wie auch die Kooperationspartner – das sind der Münsterland e.V., der DEHOGA Westfalen e.V. sowie die Vertreter der vier Münsterland-Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf und der Stadt Münster – voller Überzeugung bekennen. „Qualität, Regionalität und Transparenz, das sind die zentralen Elemente der Aktion ,Regionale Speisekarte`“, erklärte Michael Kösters, Vorstand des Münsterland e.V.
Elemente, die auf Gutes schließen lassen, wie die Köche des Herbstmenüs formvollendet unter Beweis stellten: Neben dem Gasthaus Eickholt wirkten auch das Landhotel Bartmann aus Sendenhorst, das Parkhotel Schloss Hohenfeld aus Münster, das Seecafé & Restaurant Offlumer See aus Neuenkirchen sowie das Hotel Sportschloss Velen bei der Veranstaltung mit.

Alle teilnehmenden Restaurants der „Regionalen Speisekarte“ sind in einer Faltkarte aufgeführt, die kostenlos beim Münsterland e.V. unter www.muensterland-speisekarte.de sowie bei den Kooperationspartnern angefordert werden kann. „Wer die Gerichte zu Hause nachkochen will, der kann auf die Kochanleitungen in unserer Rezeptdatenbank zurückgreifen“, erläuterte Michael Kösters zum Ende der Veranstaltung und fügte aus aktuellem Anlass hinzu: „Das Rezeptheft zur ,Regionalen Speisekarte` ist ein ideales Weihnachtsgeschenk für alle Freunde der münsterländischen Küche.“